Herzlich willkommen auf unserem Blog!

…herzlich willkommen auf unserem Blog!

Donnerstag, 25. August 2016

24.08. ...knapp 100 freiwillige erschienen zum Aderlass

Bei der kürzlich durchgeführten Blutspendeaktion konnte das Hechthausener DRK-Team 97 Wiederholungs- und 1 Erstspender begrüßen.
Absoluter Spitzenreiter des Tages war der Hechthausener Werner Kopp, er spendete bereits zum 100. Mal.
Mirco Milnikel (Hechthausen) spendete zum 25. Mal.

Jürgen Winter (Engelschoff) und Dirk Reese (Hechthausen) spendeten zum 40. Mal  und Rainer Gilgasch (Hechthausen) absolvierte seine 25. Spende. 
Monika Blohm (Leiterin der Blutspende)
überreichte die Präsente des Ortsverein
...bei der Anmeldung
...Blick in den Ruheraum

Als Erstspender begrüßten wir den Hechthausener BGM Jan Tiedemann
Julia Hagenah (Hechthausen) spendete zum 10. Mal.
Marcus Söhl (Hechthausen) wurde für seine 25. Spende geehrt.

 Zu seiner 15. Spende erschien Dieter Ahlff (Hechthausen).

 ...ein herzliches Dankeschön an alle Blutspender.
Mit Präsenten und Gutscheinen bedankte sich der DRK-Ortsverein bei den geehrten Spendern.  

Zu den angebotenen Leckereien vom Grill stand für alle Spender ein reichhaltiges Buffet mit kalten und warmen Speisen bereit.

...ein herzliches Dankeschön auch an das Team 14 vom DRK-BSD Springe und an die fleißigen Helferinnen und Helfer vom örtlichen DRK-Arbeitskreis die sich vorbildlich um die vielen Spender kümmerten.
_______________________________________________________________

Den nächsten Blutspendetermin in Hechthausen bietet das DRK 
am 23. November 2016 in der Zeit von 15:30 – 20:00 Uhr an.
Es gibt wieder Grünkohl !!!!
_________________________________________________________

...kaum zu glauben!?

Leider gibt es Mitbürger, die unsere Arbeit hier massiv behindern und erschweren. So wurden wiederholt 2  der großen Hinweistafeln, die wir in ehrenamtlicher Arbeit am 24. August innerhalb der Ortschaft und entlang der B 73 "im Bereich Hechthausen" aufgestellt haben innerhalb weniger Stunden (zwischen 9:30 u. 20 Uhr) entfernt bzw. entwendet. 
Bereits vor einem Jahr wurden 2 dieser Hinweistafeln, die wir am Tag der Blutspende entlang der B 73 aufgestellt hatten, entwendet. 
Diese Medien sind ein sehr wichtiges Mittel, um die Bevölkerung auf die Blutspendetermine hin zu weisen, sodass möglichst viele Menschen zur Blutspende kommen.
Vor einem Jahr wurden bereits 2 dieser
Rot Kreuz Aufsteller entwendet.
Für diese Hinweistafeln/Aufsteller muss nun Ersatz beschafft werden, wodurch dem DRK unnötige Kosten entstehen. Daher sahen wir uns gezwungen Strafanzeige gegen unbekannt zu stellen. 

Wenn Sie Hinweise auf die Täter oder den Verbleib der Aufsteller haben, melden Sie sich bitte bei der Polizei in Hemmoor 
Tel.: 0 47 71-0 
oder bei uns 0 47 74-17 28 oder 01515-377 88 08.
Herzlichen Dank
________________________________________________
Hermann Blohm, Pressewart

Dienstag, 24. Mai 2016

Seniorenkreis fuhr nach Bremervörde

Senioren auf Shopping-Tour
Das Hechthausener DRK besuchte mit vielen Senioren "am gestrigen Montag" das Bremervörder Modehaus Steffen. Im Restaurant des Hauses wurde die Gruppe  vom Steffen-Team verwöhnt, man spendierte Kaffee, Kuchen und Torte.
Im Anschluss konnten alle im Haus schoppen und erhielten auf jeden erworbenen Artikel einen Nachlass von 10 Prozent.

Für diese großzügige Geste bedanken wir uns ganz herzlich beim Modehaus Steffen.
________________________________
Hermann Blohm, Pressewart

Mittwoch, 4. Mai 2016

Mai-Blutspende mit 93 Spender


Schwach besucht war die kürzlich angebotene Blutspendeaktion in Hechthausen.





Das Hechthausener DRK-Team konnte an diesem Nachmittag insgesamt 88 Wiederholungs- und 5 Erstspender begrüßen.

Absoluter Spitzenreiter des Tages war der Hechthausener Rainer Quast, er spendete bereits zum 80. Mal.  Mario Bredehöft, Hemmoor, absolvierte seine 70. Spende und Anke Tiedemann, Hechthausen war zum 30. Mal dabei.  Zu Ihrer 25. Spende erschienen Anja Borchers und Ralf Mählmann, beide Hechthausen. Bernd Rath, Engelschoff und der Hechthausener Pascal Dammann spendeten zum 20. Mal. Ihre 15. Spende absolvierte Inge Winter, Hechthausen und Nadine Gramm, Hechthausen, war zum 10. Mal dabei.  Mit Präsenten und Gutscheinen bedankte sich der DRK-Ortsverein bei den geehrten Spendern. 

An dieser Stelle ein Dankeschön an die Helferinnen und Helfer vom örtlichen DRK-Arbeitskreis und an das Team 13 vom NSTOB-Blutspendedienst die sich vorbildlich um die Spender kümmerten.

DANKE an alle Spender!


Zur Stärkung nach dem Aderlass stand wieder für alle Spender ein reichhaltiges kalt-warmes Buffet bereit.  
Den nächsten Blutspendetermin in Hechthausen bieten wir am 24. August 2016 in der Zeit von 15:30 – 20:00 Uhr an.

!...es wird wieder gegrillt!
______________________________________________
Fotos: DRK / Bericht: Hermann Blohm, Pressewart

Samstag, 23. April 2016

DRK-Arbeitskreis unternahm Fahrt ins Blaue


Die Hansestadt Buxtehude war kürzlich Ziel unserer 
Blau-Fahrt
...Gruppenbild vor der Info-Scheine des Herzapfelhofes Lühs in Jork
Gutgelaunt stiegen morgens um 08:07 Uhr 15 Mitglieder unseres Arbeitskreises in den Regionalzug "Metronom" Richtung Hamburg. Aufgrund von Bauarbeiten mussten wir in Stade umsteigen, mit der S-Bahn ging es weiter bis Buxtehude. Dort angekommen nahm uns eine Stadtführerin am Bahnhof in Empfang, um uns in lockerer, angenehmer und interessanter Art die Altstadt näher zu bringen. Wir erfuhren das Buxtehude im Jahre 1285 von Erzbischhof Giselbert gegründet wurde und die Stadt an der Deutschen Märchen- und Niedersächsischen Mühlenstraße liegt und 39685 Einwohner hat. Hier lieferten sich Hase und Igel auf den Feldern ihren märchenhaften Wettlauf und hier „bellen die Hunde mit dem Schwanz“ - womit übrigens die Kirchturm-Glocken (heißen „Hunde“) gemeint sind, die mit dem Seil (also „Schwanz“) geläutet werden. Übrigens verewigten sich hier Rudi Carrell und Ilja Richter mit der Filmklamotte „Tante Trude aus Buxtehude“. 
Buxtehude hat auch einige Wahrzeichen; unter anderem die 700 Jahre alte Backsteinhallenkirche St. Petri und das um 1548 erbaute „Bürgerhaus“ (wo jetzt Pizza aufgetischt wird). 
Seit 2014 heißt Buxtehude "Hansestadt". Als dritte niedersächsische Stadt nach Lüneburg und Stade. Eine hochoffizielle Namensänderung in alter Geschichtstradition. Nach der Stadtführung konnte jeder noch ein bisschen bummeln oder eine Kleinigkeiten essen. 
Mit einer Pferdekutsche ging es dann zum Herzapfelhof Lühs in Jork im Alten Land, nur hier wächst das Original: der Herzapfel. Seit über 30 Jahren ist der Herzapfel das Markenzeichen des Herzapfelhofs. 
...Obstbaumeister Lühs informiert über seinen Traditionsbetrieb 
Der Herzapfelhof ist ein beliebtes Ausflugsziel bei Apfelliebhabern. Denn im Herz-Apfel-Garten, einer Anpflanzung mit über 250 verschiedenen Apfelsorten, in Herzapfel-Anordnung, gibt es das ganze Jahr von der Knospe über die Blüte bis zur Frucht eine riesige Sortenvielfalt zu bestaunen. 
Seit über 30 Jahren ist der Herzapfel das Markenzeichen des Herzapfelhofs. 
Viele Apfelsorten konnten wir probieren und bei fachkundiger Führung auf dem Rundgang durch den Betrieb erklärte uns Obstbaumeister Lühs alles über den Traditionsbetrieb und die Idee des Herzapfels. 
Eine Stärkung gab´s dann in der Info-Scheune bei Kaffee und Altländer Butter- und Apfelkuchen. 
...kleine Verschnaufpause bei Kaffee und Kuchen
Anschließend ging es mit dem Bus zurück zum Bahnhof Buxtehude und mit der S-Bahn und dem Metronom zurück nach Hechthausen.
Es war ein schöner, rundum gelungener Tag, alles hat wunderbar geklappt und alle waren begeistert.
_________________________________________________________________________
Fotos: Annegret Breuer   /   Bericht: Hermann Blohm, Pressewart

Mittwoch, 6. April 2016

Langjährige Mitglieder wurden geehrt

In einer Feierstunde -am Nachmittag des 6. April 2016- hat der DRK-Ortsverein 47 Mitglieder für 25-jährige Treue geehrt.

Die 1. Vorsitzende Annegret Breuer begrüßte die zahlreich erschienenen Mitglieder,
unter anderen auch Bürgermeister Jan Tiedemann, die stellv. Vorsitzende des Kreisverband Land Hadeln Renate Stolter sowie die Ehrenvorsitzende Monika Blohm. Breuer informierte kurz über die vielfältigen Aufgaben, Angebote und Aktivitäten des Roten Kreuz, auch in der Gemeinde Hechthausen.

Foto: H. Blohm

Nach der gemeinsamen Kaffeetafel überreichten Annegret Breuer, Monika Blohm und Renate Stolter die Ehrenurkunde des Landesverband Niedersachsen und die silberne Ehrennadel an folgende, anwesende Jubilare „siehe Foto“:
Lieselotte Borchers, Monika Firchau, Lore Heimbokel, Marion Henning, Frieda Honegg, Helga Huskamp, Marlene Meier, Wilfried Meyer, Margret Otte, Wilma Packross, Kirsten Rose, Hannelore Schulz, Martha Struck, Magda Stürcken, Anke Tiedemann, Egon Tiedemann, Karin Tiedemann, Lore Tiedemann (Hechth.), Lore Tiedemann (Klint), Martina Torborg, Helga Volkmann, Gerda Wedel und Monika Wozniak.

Verhindert "aus unterschiedlichen Gründen" waren leider:
Horst Adam, Herta Bahrs, Manfred Bardenhagen, Renate Benz, Ruth Bock, Ralf von Borstel, Gertrud Bösch, Elisabeth Bremke-Lea, Manfred Deuter, Elfriede Gert, Heike Hahn, Carola Hoops, Wilfried Hoops, Bernd Hörstensmeier, Emma Küther, Udo Lade, Lucie Lehrer, Christa Mahler, Jutta Mau, Ursula Menke, Dora Ollenburg, Karla Packross, Angelika Pleines und Karin Söhl.

Mit einer Rose bedankte sich der Vorstand des DRK-Ortsverein ganz herzlich
für die langjährige Treue
verbunden mit dem Wunsch, dass dies noch recht lange so bleiben möge.
________________________________________________________
Hermann Blohm, Pressewart

Dienstag, 8. März 2016

7.03.2016 Jahreshauptversammlung

  Annegret Breuer  
für weitere 3 Jahre an die Spitze des Ortsvereins gewählt

Seniorenbetreuung und Blutspendeaktionen ein umfangreiches Aufgabenfeld

Der Hechthausener DRK-Ortsverein hatte zur Hauptversammlung in den Sitzungssaal des Rathauses geladen.  32 Mitglieder und Gäste konnte die 1. Vorsitzende Annegret Breuer am Abend des 7. März begrüßen, unter ihnen die Ehrenvorsitzende Monika Blohm, Ehrenmitglied Erika Kruse, die stellv. Vorsitzende des DRK-Kreisverbandes Anja Söhl,  Bürgermeister Jan Tiedemann sowie Ortsbrandmeister Oliver Honegg.


Nach dem gemeinsamen Essen eröffnete Annegret Breuer den offiziellen Teil der Versammlung.  Nachdem Gabriele Peters die Grundsätze des Roten Kreuzes verlesen hatte, wurde in einer Schweigeminute der verstorbenen Mitglieder des Jahres 2015 gedacht.
Bevor Breuer mit ihrem Jahresbericht fortfuhr und auf 12 abwechslungsreiche Monate zurückblickte konnte, bedankte Sie sich bei der Ehrenvorsitzenden Monika Blohm, beim Pressewart Hermann Blohm sowie beim gesamten Arbeitskreis-Team für die große Unterstützung und die hervorragende Zusammenarbeit im zurückliegenden Jahr.  Wir sind ein außerordentlich gutes und verlässliches Team, das wünsche ich mir auch für 2016 und würde mich über weitere helfende Hände freuen, so Breuer. 



Aus ihrem Jahresbericht ging außerdem hervor, dass die Betreuung der älteren Bürgerinnen und Bürger „Generation 60 Plus“ auch 2015 ein umfangreiches Aufgabenfeld im Ortsverein darstellte.  So trafen sich Senioren aus der Gemeinde regelmäßig alle 14 Tage, montags von 15 – 17 Uhr zu Klönschnack bei Kaffee und Kuchen.  Unser Klönschnack erfreut sich großer Beliebtheit,  2015 nahmen insgesamt 330 ältere Mitbürger daran teil.  Die Nachmittage gestalten sich locker und fröhlich, es wird auch schon mal gesungen, Gesellschafts- und Kartenspiele werden gespielt und es gibt immer viel zu erzählen.  Bingo-Nachmittage wurden organisiert und auch der Rosenmontag wurde zünftig gefeiert.  Die, speziell für die Generation 60 Plus, vom DRK-Team organisierten Ausflugs- und Kaffeefahrten in die nähere Umgebung fanden großen Anklang.  Einmal im Monat besuchten uns einige Bewohner des Hechthausener Seniorenheim „Am Löhberg“, aber auch wir wurden zu einem bunten Nachmittag bei Kaffee und Kuchen ins Seniorenheim eingeladen.  Die Dankeschön-Fahrt für den Arbeitskreis führte ins Seefisch-Kochstudio nach Bremerhaven, bei einer Live-Show erhielten wir viele kleine Tipps und Tricks, im Anschluss konnten wir „bei einem herrlich angerichteten Büffet“ alle Speisen kosten.  Auf der Heimfahrt schauten wir noch bei der Recyclingfirma „EST-WEST“ rein, sie leert auch die Altkleider-Container des DRK und verarbeitet den anfallenden Inhalt.  Eine interessante und lehrreiche Erfahrung, wie dort sortiert und dann weiter vermarktet wird.  



Unsere Bus-Tagesfahrt führte nach Leer in Ostfriesland.  Auf dem Programm standen eine Stadtrundfahrt mit Zeit zur freien Verfügung sowie eine Leda-Ems-Schifffahrt bei der insgesamt 53 Personen  einen eindrucksvollen Tag erlebten durften.  Der Ortsverein beteiligte sich auch am Hechthausener Weihnachtsmarkt und an der Wunschzettelaktion des Kreisverbandes.  Eine Haussammlung wurde ebenfalls durchgeführt.  Auch bei der Ferienspaßaktion der Gemeinde wirkte der Ortsverein mit, 33 Kinder waren zum Eis essen eingeladen und hatten einen ganzen Nachmittag lang viel Spaß.  Nachdem der stv. Schatzmeister Ute Ahlff den ausgeglichenen Kassenbericht präsentiert und den Haushaltsplan für 2016 vorgestellt hatte kamen die Ehrengäste zu Wort.  Die Grüße des Kreisverbandes überbrachte die stv. Vorsitzende Anja Söhl, sie dankte Annegret Breuer und ihrem Team und lobte den Zusammenhalt im Ortsverein, außerdem bedankte sie sich bei Monika Blohm, Ulla Lerch und Tanja Warich für die ehrenamtliche Mitarbeit im DRK-Shop.  



BGM Jan Tiedemann überbrachte die Grüße von Rat und Verwaltung, er lobte das umfangreiche Programm und die vielfältigen Aktivitäten des Arbeitskreises. Er dankte Annegret Breuer und ihren ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern für das ehrenamtliche Engagement in der Gemeinde, die vier Blutspendetermine und den positiven Umgang mit Jung und Alt.  Die Grüße der Ortswehr und seiner Kollegen überbrachte Ortsbrandmeister Oliver Honegg, aus Sicht der Ortswehr setzt er weiterhin auf die gute und positive Zusammenarbeit.  Monika Blohm berichtete von den vier Blutspendeaktionen in 2015, bei denen insgesamt 501 Personen ihren Lebenssaft spendeten. Sie bedankte sich ganz besonders bei den vielen fleißigen Helferinnen und Helfern für die tatkräftige Unterstützung ohne die der reibungslose Ablauf nicht möglich gewesen wäre.  Zu 14 Ehejubiläen und an 84 Geburtstagsjubilare wurden zum 80. und 85. sowie zwischen 90 und 101 Jahren die Glückwünsche des Ortsvereins übermittelt.


Seit nunmehr 25 Jahren wird beim Hechthausener DRK etwas für die Beweglichkeit der Gelenke getan, so konnte im April 2015 das 25 jährige Bestehen der Gymnastikgruppe gefeiert werden.  Die Gymnastikstunden finden jeweils mittwochs, unter der Leitung von Heidi Rubald, in der Turnhalle statt und dienstags und donnerstags Stuhlgymnastik im Rathaussaal, Leitung Agnes Köll-Becking.   An den drei Terminen je Woche, nahmen übers Jahr insgesamt 1230 Damen teil.  



Die anstehenden Wahlen konnten dank der guten Vorbereitung schnell abgehakt werden, für  weitere 3 Jahre wurden einstimmig wiedergewählt: 1. Vorsitzende Annegret Breuer, 2. stellv. Vorsitzende Ulla Lerch, Schriftführer Hannelore Schulz und Ltg. Blutspendeaktionen Monika Blohm.  Die Betreuung des Seniorenkreises übernehmen Monika Blohm und Karin Struck, Stellvertreter sind Ulla Lerch und Ingrid Bardenhagen.  Karin Struck übernimmt für weitere 3 Jahre  die Mitgliederbetreuung und die Aktualisierung der Mitglieder-Datei, sie erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Kreisverband, liegt weiterhin in den Händen von Hermann Blohm.  Der Ortsverein bestand am 31.12.2015 aus insgesamt 315 Mitgliedern, davon sind 38 Damen und Herren im Arbeitskreis aktiv.



Im Anschluss konnten Annegret Breuer, Monika Blohm und die stellv. Vorsitzende des DRK- Kreisverbandes, Anja Söhl folgende Ehrung vornehmen. 

Für ihr großes Engagement im DRK und für 5 Jahre Tätigkeit im Arbeitskreis wurden Ute Ahlff und Olaf Bremer ausgezeichnet (Olaf Bremer fehlte entschuldigt).


Die Ehrung weiterer 47 Mitglieder, die für 25 Jahre treue zum DRK-Ortsverein ausgezeichnet werden sollen, wollen wir am 6. April in einer kleinen Feierstunde nachholen.

Die nächste JHV findet am 6. März 2017 statt

___________________________________________________________________________________
Bericht u. Fotos: Hermann Blohm, Pressewart

Mittwoch, 10. Februar 2016

142 Spender beim 1. Aderlass im neuen Jahr

  Blutspende-Aktion mit tollem Ergebnis  

Das Hechthausener DRK-Team konnte an diesem Nachmittag insgesamt 140 Wiederholungs- und Erstspender begrüßen.

Absoluter Spitzenreiter des Tages war Kurt Jungclaus aus Engelschoff, er spendete bereits zum 150. Mal.  Ralf von Borstel, Hechthausen, absolvierte seine 80. Spende und der Hechthausener Günter Siebern war zum 60. Mal dabei.  Zu Ihrer 50. Spende erschienen Harald Patjens, Osten, sowie die Hechthausener Jürgen Ludwig und Frank Grabow.  Zu seinem 40. Aderlass erschien Jan-Peter Henn aus Stade.  Martin Hagenah, Burweg, sowie Regina Eckström und Stefan Bösch, beide Hechthausen waren zum 30. Mal dabei.  Die Hechthausener Renate Braß, Uwe Dittmer und Immo Breves spendeten zum 25. Mal.  Zum 20. Mal dabei waren Heinrich Detje, Hemmoor, sowie die Ostener Mathias Patjens und Christopher von Borstel.  Ihre 15. Spende absolvierten Tanja Otte, Hechthausen und Bernd Göhlich aus Osten.  Eva Licht aus Osten sowie der Himmelpfortener Lars Behrens spendeten zum 10. Mal.  Mit Präsenten und Gutscheinen bedankte sich der DRK-Ortsverein bei den geehrten Spendern.

An dieser Stelle ein ganz großes Lob an die Helferinnen und Helfer vom örtlichen DRK-Arbeitskreis und an das Team 13 vom NSTOB-Blutspendedienst die sich vorbildlich um die vielen Spender kümmerten.


Zur Stärkung nach dem Aderlass hielt das DRK-Team wieder für alle Spender ein reichhaltiges kalt-warmes Buffet bereit.  
Der nächste Blutspendetermin in Hechthausen findet am 04. Mai 2016 in der Zeit von 15:30 – 20:00 Uhr an.
______________________________________________
Fotos DRK / Bericht: Hermann Blohm