Herzlich willkommen auf unserem Blog!

…herzlich willkommen auf unserem Blog!

Donnerstag, 8. Dezember 2016

07. Dezember - DRK-Weihnachtsfeier für die Generation 60+ in Hechthausen

ca. 130 Besucher und Mitwirkende erlebten einen harmonischen Nachmittag 
in einer ganz besonderen Atmosphäre.
Dem neu gestaltetem Saal im Restaurant 
„Ostekrone Asia Ying Bin“


...Damen vom Hechthausener DRK-Arbeitskreis

Begrüßung der Gäste durch die 1. Vorsitzende Annegret Breuer
Blick in den Saal

...BGM Jan Tiedemann überbringt die Grüße von Rat und Verwaltung
der Gemeinde Hechthausen und der SG Hemmoor

...der Saal ist bis auf den letzten Platz gefüllt

Oliver Honegg, Ortsbrandmeister FFW Hechthausen


Hechthausener Ostemusikanten

...große Abordnung des Seniorenheim Am Löhberg
Jürgen Tiedemann, FFW Klint
...Blick in den Saal


Pastorin Christina Kleingeist

...der Kindergarten vor dem großen Auftritt

Elfriede Söhl liest Geschichten vor


...warten auf den Weihnachtmann


...endlich Bescherung


Das war´s! 


...wir danken allen, die an unserer Feier teilgenommen haben,
denen die dafür gesorgt haben dass alles harmonisch und rund ablief
und wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!!

Wir wünschen allen ein besinnliches Weihnachtsfest
und einen guten Rutsch ins neue Jahr

Bericht in Kürze!
____________________________
-aufgenommen in der Ostekrone Asia Ying Bin-
__________________________________
Fotos: Hermann Blohm
-Pressewart-

Mittwoch, 23. November 2016

117 Spender kamen zum Aderlass

115 Wiederholungs- und 2 Erstspender

konnte das Hechthausener DRK-Team und das Team 42 aus Rastede bei der 4. und letzten Blutspendeaktion -in Hechthausen- in diesem Jahr begrüßen.
Spitzenreiter des Tages –mit 110 Spenden- war der Hechthausener
Herbert Göbel.
Dietmar Geschke, Hechthausen, spendete zum 40. Mal und ihre 25. Spende absolvierten Ingrid Bardenhagen, Birgit Bold und Dolf-Dietram Niehaus, alle Hechthausen. Zum 15. Mal dabei war Ines Dammann, Hechthausen. 




Mit Präsenten und Gutscheinen bedankte sich der DRK-Ortsverein bei den geehrten Spendern.  
Zur Stärkung nach dem Aderlass stand für die vielen Spender
ein reichhaltiges Buffet sowie
Grünkohl mit Kasseler und Kohlwurst bereit
Foto: Herm. Blohm
...an dieser Stelle ein ganz herzliches Dankeschön an die vielen Blutspender, an das Team 42 aus Rastede und an die fleißigen Helferinnen und Helfer vom örtlichen DRK-Arbeitskreis die sich vorbildlich um die vielen Spender kümmerten.

2016 erschienen zu den 4 angebotenen Blutspederaktionen
insgesamt 450 Spender.
Bei allen Spendern bedanken wir uns ganz herzlich!
Wir freuen uns auf ein gesundes Wiedersehen im nächsten Jahr.
________________________________________________

Den nächsten Blutspendetermin in Hechthausen bietet das DRK 
am 08. Februar 2017 in der Zeit von 15:30 – 20:00 Uhr an.
______________________________________________________
Fotos: DRK / Bericht: Hermann Blohm
-Pressewart-

Donnerstag, 25. August 2016

24.08. ...knapp 100 freiwillige erschienen zum Aderlass

Bei der kürzlich durchgeführten Blutspendeaktion konnte das Hechthausener DRK-Team 97 Wiederholungs- und 1 Erstspender begrüßen.
Absoluter Spitzenreiter des Tages war der Hechthausener Werner Kopp, er spendete bereits zum 100. Mal.
Mirco Milnikel (Hechthausen) spendete zum 25. Mal.

Jürgen Winter (Engelschoff) und Dirk Reese (Hechthausen) spendeten zum 40. Mal  und Rainer Gilgasch (Hechthausen) absolvierte seine 25. Spende. 
Monika Blohm (Leiterin der Blutspende)
überreichte die Präsente des Ortsverein
...bei der Anmeldung
...Blick in den Ruheraum

Als Erstspender begrüßten wir den Hechthausener BGM Jan Tiedemann
Julia Hagenah (Hechthausen) spendete zum 10. Mal.
Marcus Söhl (Hechthausen) wurde für seine 25. Spende geehrt.

 Zu seiner 15. Spende erschien Dieter Ahlff (Hechthausen).

 ...ein herzliches Dankeschön an alle Blutspender.
Mit Präsenten und Gutscheinen bedankte sich der DRK-Ortsverein bei den geehrten Spendern.  

Zu den angebotenen Leckereien vom Grill stand für alle Spender ein reichhaltiges Buffet mit kalten und warmen Speisen bereit.

...ein herzliches Dankeschön auch an das Team 14 vom DRK-BSD Springe und an die fleißigen Helferinnen und Helfer vom örtlichen DRK-Arbeitskreis die sich vorbildlich um die vielen Spender kümmerten.
_______________________________________________________________

Den nächsten Blutspendetermin in Hechthausen bietet das DRK 
am 23. November 2016 in der Zeit von 15:30 – 20:00 Uhr an.
Es gibt wieder Grünkohl !!!!
_________________________________________________________

...kaum zu glauben!?

Leider gibt es Mitbürger, die unsere Arbeit hier massiv behindern und erschweren. So wurden wiederholt 2  der großen Hinweistafeln, die wir in ehrenamtlicher Arbeit am 24. August innerhalb der Ortschaft und entlang der B 73 "im Bereich Hechthausen" aufgestellt haben innerhalb weniger Stunden (zwischen 9:30 u. 20 Uhr) entfernt bzw. entwendet. 
Bereits vor einem Jahr wurden 2 dieser Hinweistafeln, die wir am Tag der Blutspende entlang der B 73 aufgestellt hatten, entwendet. 
Diese Medien sind ein sehr wichtiges Mittel, um die Bevölkerung auf die Blutspendetermine hin zu weisen, sodass möglichst viele Menschen zur Blutspende kommen.
Vor einem Jahr wurden bereits 2 dieser
Rot Kreuz Aufsteller entwendet.
Für diese Hinweistafeln/Aufsteller muss nun Ersatz beschafft werden, wodurch dem DRK unnötige Kosten entstehen. Daher sahen wir uns gezwungen Strafanzeige gegen unbekannt zu stellen. 

Wenn Sie Hinweise auf die Täter oder den Verbleib der Aufsteller haben, melden Sie sich bitte bei der Polizei in Hemmoor 
Tel.: 0 47 71-0 
oder bei uns 0 47 74-17 28 oder 01515-377 88 08.
Herzlichen Dank
________________________________________________
Hermann Blohm, Pressewart

Dienstag, 24. Mai 2016

Seniorenkreis fuhr nach Bremervörde

Senioren auf Shopping-Tour
Das Hechthausener DRK besuchte mit vielen Senioren "am gestrigen Montag" das Bremervörder Modehaus Steffen. Im Restaurant des Hauses wurde die Gruppe  vom Steffen-Team verwöhnt, man spendierte Kaffee, Kuchen und Torte.
Im Anschluss konnten alle im Haus schoppen und erhielten auf jeden erworbenen Artikel einen Nachlass von 10 Prozent.

Für diese großzügige Geste bedanken wir uns ganz herzlich beim Modehaus Steffen.
________________________________
Hermann Blohm, Pressewart

Mittwoch, 4. Mai 2016

Mai-Blutspende mit 93 Spender


Schwach besucht war die kürzlich angebotene Blutspendeaktion in Hechthausen.





Das Hechthausener DRK-Team konnte an diesem Nachmittag insgesamt 88 Wiederholungs- und 5 Erstspender begrüßen.

Absoluter Spitzenreiter des Tages war der Hechthausener Rainer Quast, er spendete bereits zum 80. Mal.  Mario Bredehöft, Hemmoor, absolvierte seine 70. Spende und Anke Tiedemann, Hechthausen war zum 30. Mal dabei.  Zu Ihrer 25. Spende erschienen Anja Borchers und Ralf Mählmann, beide Hechthausen. Bernd Rath, Engelschoff und der Hechthausener Pascal Dammann spendeten zum 20. Mal. Ihre 15. Spende absolvierte Inge Winter, Hechthausen und Nadine Gramm, Hechthausen, war zum 10. Mal dabei.  Mit Präsenten und Gutscheinen bedankte sich der DRK-Ortsverein bei den geehrten Spendern. 

An dieser Stelle ein Dankeschön an die Helferinnen und Helfer vom örtlichen DRK-Arbeitskreis und an das Team 13 vom NSTOB-Blutspendedienst die sich vorbildlich um die Spender kümmerten.

DANKE an alle Spender!


Zur Stärkung nach dem Aderlass stand wieder für alle Spender ein reichhaltiges kalt-warmes Buffet bereit.  
Den nächsten Blutspendetermin in Hechthausen bieten wir am 24. August 2016 in der Zeit von 15:30 – 20:00 Uhr an.

!...es wird wieder gegrillt!
______________________________________________
Fotos: DRK / Bericht: Hermann Blohm, Pressewart

Samstag, 23. April 2016

DRK-Arbeitskreis unternahm Fahrt ins Blaue


Die Hansestadt Buxtehude war kürzlich Ziel unserer 
Blau-Fahrt
...Gruppenbild vor der Info-Scheine des Herzapfelhofes Lühs in Jork
Gutgelaunt stiegen morgens um 08:07 Uhr 15 Mitglieder unseres Arbeitskreises in den Regionalzug "Metronom" Richtung Hamburg. Aufgrund von Bauarbeiten mussten wir in Stade umsteigen, mit der S-Bahn ging es weiter bis Buxtehude. Dort angekommen nahm uns eine Stadtführerin am Bahnhof in Empfang, um uns in lockerer, angenehmer und interessanter Art die Altstadt näher zu bringen. Wir erfuhren das Buxtehude im Jahre 1285 von Erzbischhof Giselbert gegründet wurde und die Stadt an der Deutschen Märchen- und Niedersächsischen Mühlenstraße liegt und 39685 Einwohner hat. Hier lieferten sich Hase und Igel auf den Feldern ihren märchenhaften Wettlauf und hier „bellen die Hunde mit dem Schwanz“ - womit übrigens die Kirchturm-Glocken (heißen „Hunde“) gemeint sind, die mit dem Seil (also „Schwanz“) geläutet werden. Übrigens verewigten sich hier Rudi Carrell und Ilja Richter mit der Filmklamotte „Tante Trude aus Buxtehude“. 
Buxtehude hat auch einige Wahrzeichen; unter anderem die 700 Jahre alte Backsteinhallenkirche St. Petri und das um 1548 erbaute „Bürgerhaus“ (wo jetzt Pizza aufgetischt wird). 
Seit 2014 heißt Buxtehude "Hansestadt". Als dritte niedersächsische Stadt nach Lüneburg und Stade. Eine hochoffizielle Namensänderung in alter Geschichtstradition. Nach der Stadtführung konnte jeder noch ein bisschen bummeln oder eine Kleinigkeiten essen. 
Mit einer Pferdekutsche ging es dann zum Herzapfelhof Lühs in Jork im Alten Land, nur hier wächst das Original: der Herzapfel. Seit über 30 Jahren ist der Herzapfel das Markenzeichen des Herzapfelhofs. 
...Obstbaumeister Lühs informiert über seinen Traditionsbetrieb 
Der Herzapfelhof ist ein beliebtes Ausflugsziel bei Apfelliebhabern. Denn im Herz-Apfel-Garten, einer Anpflanzung mit über 250 verschiedenen Apfelsorten, in Herzapfel-Anordnung, gibt es das ganze Jahr von der Knospe über die Blüte bis zur Frucht eine riesige Sortenvielfalt zu bestaunen. 
Seit über 30 Jahren ist der Herzapfel das Markenzeichen des Herzapfelhofs. 
Viele Apfelsorten konnten wir probieren und bei fachkundiger Führung auf dem Rundgang durch den Betrieb erklärte uns Obstbaumeister Lühs alles über den Traditionsbetrieb und die Idee des Herzapfels. 
Eine Stärkung gab´s dann in der Info-Scheune bei Kaffee und Altländer Butter- und Apfelkuchen. 
...kleine Verschnaufpause bei Kaffee und Kuchen
Anschließend ging es mit dem Bus zurück zum Bahnhof Buxtehude und mit der S-Bahn und dem Metronom zurück nach Hechthausen.
Es war ein schöner, rundum gelungener Tag, alles hat wunderbar geklappt und alle waren begeistert.
_________________________________________________________________________
Fotos: Annegret Breuer   /   Bericht: Hermann Blohm, Pressewart

Mittwoch, 6. April 2016

Langjährige Mitglieder wurden geehrt

In einer Feierstunde -am Nachmittag des 6. April 2016- hat der DRK-Ortsverein 47 Mitglieder für 25-jährige Treue geehrt.

Die 1. Vorsitzende Annegret Breuer begrüßte die zahlreich erschienenen Mitglieder,
unter anderen auch Bürgermeister Jan Tiedemann, die stellv. Vorsitzende des Kreisverband Land Hadeln Renate Stolter sowie die Ehrenvorsitzende Monika Blohm. Breuer informierte kurz über die vielfältigen Aufgaben, Angebote und Aktivitäten des Roten Kreuz, auch in der Gemeinde Hechthausen.

Foto: H. Blohm

Nach der gemeinsamen Kaffeetafel überreichten Annegret Breuer, Monika Blohm und Renate Stolter die Ehrenurkunde des Landesverband Niedersachsen und die silberne Ehrennadel an folgende, anwesende Jubilare „siehe Foto“:
Lieselotte Borchers, Monika Firchau, Lore Heimbokel, Marion Henning, Frieda Honegg, Helga Huskamp, Marlene Meier, Wilfried Meyer, Margret Otte, Wilma Packross, Kirsten Rose, Hannelore Schulz, Martha Struck, Magda Stürcken, Anke Tiedemann, Egon Tiedemann, Karin Tiedemann, Lore Tiedemann (Hechth.), Lore Tiedemann (Klint), Martina Torborg, Helga Volkmann, Gerda Wedel und Monika Wozniak.

Verhindert "aus unterschiedlichen Gründen" waren leider:
Horst Adam, Herta Bahrs, Manfred Bardenhagen, Renate Benz, Ruth Bock, Ralf von Borstel, Gertrud Bösch, Elisabeth Bremke-Lea, Manfred Deuter, Elfriede Gert, Heike Hahn, Carola Hoops, Wilfried Hoops, Bernd Hörstensmeier, Emma Küther, Udo Lade, Lucie Lehrer, Christa Mahler, Jutta Mau, Ursula Menke, Dora Ollenburg, Karla Packross, Angelika Pleines und Karin Söhl.

Mit einer Rose bedankte sich der Vorstand des DRK-Ortsverein ganz herzlich
für die langjährige Treue
verbunden mit dem Wunsch, dass dies noch recht lange so bleiben möge.
________________________________________________________
Hermann Blohm, Pressewart